Kultursponsoring-News 12/2008 1. Dezember 2008

Kultursponsoring: Rückblick auf ein bewegtes und erfolgreiches Jahr.

Marketingkooperationen Wirtschaft und Kultur
Wernesgrüner und Köstritzer werden Partner der Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund
Causales sagt DANKE für das Vertrauen in die Zusammenarbeit!

Angebote für die Wirtschaft
Werden Sie Sponsor von Europas größtem Kinder-, Jugend- und Familienzentrum!
Fördern Sie die Asien-Pazifik-Wochen 2009 mit den Themen: Mobilität und Energie!

Wissenswertes
Highlight des Jahres: Kulturmarken-Award – präsentiert vom KulturSPIEGEL
Interview des Jahres: Gitta Connemann, Mitglied des Deutschen Bundestages
Kulturmarke des Jahres: SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT
Kulturmanager des Jahres: Markus Rindt, Leiter der Dresdner Sinfoniker
Trendmarke des Jahres: OZEANEUM, Deutsches Meeresmuseum Stralsund
Kulturförderer des Jahres: KulturSPIEGEL – Deutschlands größtes Kulturmagazin
Kongress des Jahres: Rückblick auf den 5. Kultursponsoringgipfel der ESB
Fachbeitrag des Jahres: Eva Neumann, Der Sponsoring-Managementprozess

Empfehlung
Empfehlung des Jahres: Jahrbuch Kulturmarken 2009

Marketingkooperationen Wirtschaft und Kultur

Wernesgrüner und Köstritzer werden Partner der Kulturkirche St. Jakobi in Stralsund

Die Kirche St. Jakobi im Zentrum der Hansestadt Stralsund blickt auf eine mehr als 700-jährige Geschichte zurück. Das Denkmal bietet nicht nur Einblicke in eine faszinierende Architektur, sondern ist ein kultureller Anziehungspunkt im Ostseeraum geworden. Das spektakuläre, noch nicht restaurierte Langschiff des Denkmals und die modern restaurierte und ausgestattete Studiobühne im Gustav-Adolf-Saal im Obergeschoss locken Kulturbegeisterte aus der gesamten Region und zahlreiche Kulturtouristen an diesen anziehenden Ort. Die Kulturkirche St. Jakobi wird für Konzerte, klassische und zeitgenössische Theateraufführungen, Ausstellungen, Märkte oder Messen genutzt und bietet überragende Erlebnisse in einem attraktiven Ambiente. Causales holt beide Brauereien als Partner für 2009 in den Stralsunder Kulturbetrieb. Weiter…

Causales sagt DANKE für das Vertrauen in die Zusammenarbeit!

Die Agentur blickt auf fünf Jahre der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Kulturinstitutionen und Wirtschaftsunternehmen zurück und bedankt sich herzlich für das Vertrauen. Ãœber 75 vermittelte Sponsoringpartnerschaften belegen eindeutig, dass sich Wirtschafts- und Kulturinteressen gewinnbringend verknüpfen lassen. Auch im Jahr 2008 konnten unter anderem Unternehmen wie Vattenfall Europe, die Landesbank Berlin, das Tourismusunternehmen Scandlines, die Ostsächsische Sparkasse, die Deutsche Bahn, die CITYBKK, die GASAG, die Berliner Stadtreinigung BSR, die AOK, Köstritz-Wernesgrüner, Jägermeister, Fritz-Kola und Skoda als Sponsoren für Kulturprojekte gewonnen werden. Causales bedankt sich darüber hinaus bei allen Bewerbern, Jurymitgliedern, Mitwirkenden und Förderern des diesjährigen Kulturmarken-Awards – insbesondere beim KulturSPIEGEL – Deutschlands größtes Kulturmagazin. Weiter…

Angebote für die Wirtschaft

Werden Sie Sponsor von Europas größtem Kinder-, Jugend- und Familienzentrum!

“Bildung – Erlebnis – Kultur”. Rund eine Million Besucher im FEZ-Berlin nutzen jährlich die vielfältigen Möglichkeiten des kulturellen Bildungs- und Erlebnisortes zur Freizeitgestaltung. Das Hauptgebäude mit einer Innen-Nutzfläche von 13.000 qm bietet Theater- und Konzertsäle, ein Kino, das Raumfahrtzentrum Orbitall, eine Schwimm- und Sporthalle, ein Kindermuseum sowie 30 verschiedene Studios, Seminar- und Werkstatträume. Die Outdoor-Fläche umfasst unter anderem einen Badesee für 3.000 Gäste. Mit einer jährlichen Werbereichweite von bis zu 87,2 Millionen Brutto-Werbekontakten in Berlin und Brandenburg ist das FEZ-Berlin einer der attraktivsten Sponsoringpartner für Wirtschaftsunternehmen in den neuen Bundesländern. Laden Sie als Sponsor Ihre Marke mit Sympathie auf! Weiter…

Fördern Sie die Asien-Pazifik-Wochen 2009 mit den Themen: Mobilität und Energie!

Vom 7. bis 18. Oktober finden die Asien-Pazifik-Wochen 2009 in Berlin statt. Unter dem Motto “Asien-Pazifik: Partner für eine gemeinsame Zukunft” sind rund 200 Veranstaltungen zu Wirtschaft, Wissenschaft, Kultur und Gesellschaft des asiatisch-pazifischen Raums geplant. Diese in Europa einzigartige Veranstaltungsreihe widmet sich 2009 den Schwerpunktthemen “Mobilität” und “Energie”. Die Asien-Pazifik-Wochen sind eine Initiative des Regierenden Bürgermeisters von Berlin. Als strategische Partner unterstützen die Berlin Partner GmbH mit dem Asien-Pazifik-Forum Berlin e.V. und das Haus der Kulturen der Welt das Vorhaben. Ãœber das Kuratorium engagieren sich Bundesminister sowie Vorstandsmitglieder großer Unternehmen und Repräsentanten von Kultureinrichtungen. Weiter…

Wissenswertes

Highlight des Jahres: Der Kulturmarken-Award – präsentiert vom KulturSPIEGEL

Der diesjährige Wettbewerb wurde im Frühjahr von Causales im deutschsprachigen Raum ausgeschrieben und vom KulturSPIEGEL – Deutschlands größtes Kulturmagazin präsentiert. 96 Kulturprojekte haben sich beworben, eine namhafte Expertenjury hat im September die Bewerbungen bewertet. Auf einer feierlichen Gala am 7. November in der Berliner KulturBrauerei wurde die Auszeichnung “Kulturmarke des Jahres 2008″ an die SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT am Main vor über 1.000 geladenen Gästen aus Kultur, Wirtschaft, Politik und Medien verliehen. Darüber hinaus wurde das OZEANEUM Stralsund mit dem Preis “Trendmarke des Jahres 2008″ und Markus Rindt, Leiter der Dresdner Sinfoniker als “Kulturmanager des Jahres 2008″ geehrt. Die vergebenen Kultur-Marketingpreise waren mit Leistungen im Wert von insgesamt über 75.000 Euro dotiert. Weiter zum Video.

Kulturmarke des Jahres: SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT
Die SCHIRN KUNSTHALLE FRANKFURT wurde dieses Jahr von der Agentur Causales und dem KulturSPIEGEL für ihre Marketingkonzeption und -arbeit zur Ausstellung “Impressionistinnen” als Kulturmarke des Jahres ausgezeichnet. Die SCHIRN, mit Max Hollein als Direktor, präsentiert mit prägnanter Stimme brisante Themen sowie aktuelle Aspekte künstlerischer Oeuvres aus einer zeitgenössischen Position heraus. Als Ort der Entdeckungen bietet die SCHIRN dem Besucher beides: ein originäres, sinnliches Ausstellungserlebnis sowie eine involvierte Teilnahme an der kulturellen Diskussion. Herzlichen Glückwunsch an das Team der SCHIRN! Weiter zum Video.

Trendmarke des Jahres: OZEANEUM Stralsund, Deutsches Meeresmuseum

Dieses Jahr wurde darüber hinaus erstmals die Auszeichnung “Trendmarke des Jahres” vergeben, die neue und innovative Projekte in der Kulturlandschaft prämiert. Das OZEANEUM Stralsund wurde von der Agentur Causales und dem KulturSPIEGEL ausgezeichnet. Grundlage für die Juryentscheidung war das professionelle und ausführliche Marketingkonzept, das im Rahmen der Markteinführung und Eröffnung erstellt wurde. Die damit verbundene professionelle Marketingarbeit wurde ausgezeichnet. Herzlichen Glückwunsch an das Team vom OZEANEUM! Weiter zum Video.

Kulturmanager des Jahres: Markus Rindt, Dresdner Sinfoniker

Erstmalig wurde die Auszeichnung “Kulturmanager des Jahres” von der Agentur Causales und dem KulturSPIEGEL vergeben. Kulturelle Angebote brauchen effizientes und innovatives Management. Die Vermittlung von Kunst und Kultur gegenüber einem breiten Publikum zählt dabei zu den wichtigsten Aufgaben. Die Auszeichnung “Kulturmanager des Jahres 2008″ ging an Markus Rindt, (Leiter der Dresdner Sinfoniker) der in der Kulturvermittlung, insbesondere der Musik, neue Wege gegangen ist. Mit seinen visionären Projekten entwickelt er neue Dimensionen der Musikperformance. Herzlichen Glückwunsch an Markus Rindt! Weiter zum Video.

Kulturförderer des Jahres: KulturSPIEGEL – Deutschlands größtes Kulturmagazin
Der KulturSPIEGEL erscheint mit 900.000 Exemplaren und liegt der Inland-Gesamtauflage des SPIEGEL bei. Der 1995 gegründete KulturSPIEGEL erscheint an jedem letzten Montag im Monat. Das Programm-Magazin berichtet ausführlich über aktuelle Kulturthemen und Trends. Mit Geschichten, Porträts und Interviews, jungen und kontroversen Themen neben dem Mainstream sowie einem ausgiebigen Serviceteil mit CD- und DVD-Rezensionen und zahlreichen Buch- und Hörbuchvorstellungen bietet der KulturSPIEGEL seinen Lesern einen besonderen Nutzen. Erstmalig präsentierte der KulturSPIEGEL in diesem Jahr den Kulturmarken-Award und stiftete Preise im Wert von über 75.000 Euro um die Besten im Kulturmanagement und Kulturmarketing im deutschsprachigen Raum zu ehren. Herzlichen Dank an das SPIEGEL-Marketing! www.spiegelgruppe.de

Interview des Jahres: Gitta Connemann, MdB, Vorsitzende der Enquete Kommission des Deutschen Bundestages
“Es ist vollbracht. Das Werk ist getan. Nun beginnt die Arbeit.” Mit diesen Worten leitete die Vorsitzende der Enquete-Kommission Kultur Gitta Connemann die Vorlage des Abschlußberichtes zur Situation der Kultur in Deutschland im Deutschen Bundestag ein. Der Abschlußbericht enthält vielfältige Handlungsempfehlungen, die die Mitglieder der Kommission in fünfjähriger Tätigkeit erarbeitet haben. Darunter eine Bestandsaufnahme zum Kultursponsoring und Hinweise zur zukünftigen Behandlung von Kultursponsoringaktivitäten. Hans-Conrad Walter von Causales hat Gitta Connemann im Frühjahr 2008 in Berlin getroffen. Weiter…

Kongress des Jahres: Kultur lockte Kunden! – 5. Kultursponsoringgipfel der ESB
Am 17./18. April 2008 fand im Rahmen der ART COLOGNE der 5. Kultursponsoring-Gipfel der Europäischen Sponsoring-Börse (ESB) mit über 200 Teilnehmern statt. Dieser hochkarätige Treffpunkt brachte auf innovative Weise Kulturunternehmen und Unternehmenskulturen zusammen. Der zweitägige Kongress bot Kulturschaffenden und Wirtschaftsvertretern Themen wie: Festivals und Rock/Pop locken, Kulturmarken locken Unternehmensmarken, Kultur im Dialog, CSR Corporate Social Responsibility, Kultur lockt für Stadtmarketing. Mit dem Kongress hat die Europäische Sponsoring-Börse den Dialog zwischen Kultur und Wirtschaft zum wiederholten Mal stimuliert und einen effizienten Branchentreffpunkt etabliert. Weiter zum Video.

Fachbeitrag des Jahres: Eva Neumann, Der Sponsoring-Managementprozess für Kulturmarken
Sponsoring wird für Kulturmarken in den nächsten Jahren eine immer wichtigere Säule der Finanzierung. Um gegenüber dem Sponsoring-Geber dennoch nicht als Bittsteller auftreten zu müssen und eine professionelle Zusammenarbeit zu erreichen, ist die Entwicklung eines Sponsoring-Management-Prozesses für Kulturmarken unbedingt notwendig. Je kompetenter die Kulturmarke gegenüber der Wirtschaft auftritt, desto attraktiver wirkt sie auf mögliche Sponsoren. Die Autorin Eva Neumann, geboren 1979, studierte an der design akademie berlin Kommunikationsmanagement und sammelte ihre Praxiserfahrungen in Agenturen und Unternehmen, bevor sie 2004 als geschäftsführende Gesellschafterin der Agentur Causales Verantwortung übernahm und dort für Konzeption, Projektkoordination und operatives Geschäft verantwortlich ist. Weiter…

Empfehlung

Empfehlung des Jahres: Jahrbuch für Kulturmarketing und Kultursponsoring im Buchhandel

Kulturmarken 2009 – Das Jahrbuch für Kulturmarketing und Kultursponsoring erscheint im Jahr 2008 bereits zum fünften Mal und richtet sich bundesweit als Nachschlagewerk für Kulturmarketing und Kultursponsoring an Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Kultur, Medien und Politik. Fachbeiträge, Interviews, Porträts kulturfördernder Unternehmen und bedeutender Kultureinrichtungen sowie ein umfangreiches Glossar mit Fachbegriffen aus den Bereichen Kulturmarketing und Kultursponsoring sind Bestandteil des Jahrbuches. Die Jubiläumsausgabe ist in einem repräsentativen Hardcover mit 224 Seiten erschienen. Herausgeber ist die Agentur Causales mit freundlicher Unterstützung vom KulturSPIEGEL – Deutschlands größtes Kultur-Magazin. Das Jahrbuch ist im Buchhandel und direkt bei Causales für 44,95 Euro erhältlich. Weiter…

Hinterlasse eine Antwort