Pressemitteilung THEATER AN DER PARKAUE

05. Januar 2011

Pressemitteilung:

Kein Rückgang von Sozialtickets

In einer dpa-Meldung wurde das THEATER AN DER PARKAUE für den Rückgang der in Berlin verkauften Sozialtickets verantwortlich gemacht. Die Meldung stützt sich auf eine Aussage des Kultursenats, welche zutiefst irreführend ist und zur Verunsicherung der Zuschauer und Mitarbeiter des THEATER AN DER PARKAUE geführt hat. Diese dpa-Meldung war Grundlage für verschiedene Berichte über den Verkauf von Sozialtickets der Berliner Bühnen (bspw. in der Berliner Zeitung vom 3. Januar 2011: ?Berliner Bühnen verkaufen 22.000 Sozialtickets?),
Hiermit widerspricht das THEATER AN DER PARKAUE in aller Deutlichkeit dieser Schilderung. Spätestens seit Übernahme der Intendanz durch Kay Wuschek steht das THEATER AN DER PARKAUE für ein starkes Engagement für kulturelle Teilhabe aller sozialen Schichten. Das Theater trägt diese Einstellung tief verwurzelt im eigenen Selbstverständnis. Über 80 Mitarbeiter des Hauses arbeiten tagtäglich daran, einem möglichst breiten Publikum bereichernde Theatererlebnisse zu ermöglichen. Mit verschiedensten innovativen Modellen sichert das THEATER AN DER PARKAUE hierbei auch die Teilhabe von finanziell schlechter gestellten Familien und Mitbürger/innen an Kunst und Kultur.

Bis Juli 2009 ermöglichte das THEATER AN DER PARKAUE bedürftigen Kindern den Eintritt ins Theater zu einem ermäßigten Sozialticketpreis von 1,50 EUR. Dieser Preis konnte durch Spenden realisiert und gegenfinanziert werden. Im Juni 2009 hat das THEATER AN DER PARKAUE auf Empfehlung des Kulturausschusses entschieden, die ermäßigten Sozialticketpreise von 1,50 EUR auf das in Berlin übliche Preisniveau von 3 EUR anzuheben.

Gleichzeitig hat das THEATER AN DER PARKAUE das Modell der Kulturpatenschaften eingeführt. Hierbei übernehmen Unternehmen im Zuge eines Sponsoringvertrages die Kosten für den Theaterbesuch einer kompletten Schulklasse. Im Zuge dieses Modells wurde mehr Kindern ein Theaterbesuch ermöglicht, als dies über die Sozialtickets zu erwarten war.

Medienkontakt:

THEATER AN DER PARKAUE ? Junges Staatstheater Berlin

Sabine Hertwig

Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Parkaue 29

10367 Berlin

Tel. 030 / 55 77 52 -44

Fax 030 / 55 77 52 -22

presse@parkaue.de
______________________________________________

unsere nächste Premiere:

IS THERE ANYBODY OUT THERE?

von Stefan Faupel + Tim Blue | in englischer Sprache

Regie: Stefan Faupel + Tim Blue

Bühne: Senol Sentürk

Kostüme: Katja Schmidt

Musik/ Video: Stefan Faupel + Tim Blue

Premiere: 14. Januar 2011 | 10 Uhr

Restplätze sichern:

WINTERAKADEMIE 6: SAGEN WIR BERLIN LIEGT AM MEER

31. Januar – 5. Februar

10 künstlerische Labore für Kinder ab 8 Jahren, Jugendliche und junge Erwachsene

Anmeldeschluss: 21. Januar

Alle Spieltermine hier
_____________________________________________________________

Unser Besucherservice ist für Sie da: Mo.-Fr. 10-17 Uhr & Do. bis 19 Uhr

+49 30 – 55 77 52 -51/-52/-53, besucherservice@parkaue.de

Hinterlasse eine Antwort