Kategorie-Archiv: Schulungen & Seminare

Schulungen, Seminare, Aus- und Weiterbildungsangebote

Einladung zum Seminar und Workshop: Fruehling der Demokratie – Die Gestaltung der europaeischen Zukunft

Mit freundlichem Hinweis durch:

Ostsee-Akademie
Jens Rüdiger
Europaweg 3 in 23570 Lübeck-Travemünde
Tel. 04502 803 202/-203 Fax 04502 803 200 E-Mail jens.ruediger@ostseeakademie.de Internet www.ostseeakademie.de

Eine gute Veranstaltungsankündigung der eab (Europäische Akademie Berlin) zur Kenntnis. Eine Tagung in Berlin!

 

Fruehling der Demokratie: Die Gestaltung der europaeischen Zukunft.

Seminar fuer Studierende und junge Europaeerinnen und Europaeer in deutscher Sprache vom 16. bis 19. Maerz 2012 (Freitag bis Montag) in der Europaeischen Akademie Berlin.

Was ist Demokratie und wie funktioniert sie in Europa? Ist die Europaeische Union ausreichend demokratisch organisiert?
Wie koennen sich Buergerinnen und Buerger an den europaeischen Entscheidungen beteiligen? Diese Fragen koennen nur im europaeischen Rahmen diskutiert werden, eine nationale Perspektive fuehrt nicht weit genug. Weiterlesen

Für unsere Mitglieder: Fortbildungsprogramm “Mediengestaltung” an der Kunsthochschule Halle

Sehr geehrte Damen und Herren,

für viele Journalisten wird es immer wichtiger, Drucksachen auch selbst gestalten zu können.

Heute möchte ich Ihnen deshalb das neue modulare Fortbildungsangebot Mediengestaltung der Kunsthochschule Halle vorstellen. Hier lernen Sie mit Ihrer Kamera besser Bilder zu machen, Fotos zu bearbeiten, Drucksachen in InDesign zu erstellen, Ihre Kompetenzen in typografischer Gestaltung auszubauen und mit Hilfe der Adobe Creativ Suite Ihre Druckdaten aufzubereiten. Weiterlesen

PM: THE ARTIST – Materialien für den Schulunterricht

THE ARTIST – Materialien für den Schulunterricht

Spannende Anregungen für Kinder und Jugendliche auf kinofenster.de

(Berlin, 25. Januar 2012) Für den von der Kritik gefeierten und bei den diesjährigen Oscars® zehnfach nominierten Stummfilm THE ARTIST gibt es nun auch Unterrichtsmaterialien auf www.kinofenster.de. Das Onlineportal für Filmbildung bietet mit einer Filmbesprechung, einem Interview mit dem Regisseur Michel Hazanavicius und Informationen zur Stummfilmära sowie Sound Design vielfältige Möglichkeiten, den Film im Schulunterricht auf spannende Weise zu behandeln. Das Arbeitsblatt zeigt auf, wie Kinder und Jugendliche Filmausschnitte aus THE ARTIST selbst mit Geräuschen vertonen und die Unterschiede zwischen Stumm- und Tonfilmen erörtern können. Zudem haben sie die Möglichkeit, sich mit weiteren Stummfilmen von Charlie Chaplin bis Fritz Lang zu beschäftigen. Weiterlesen

Eine inter-kulturelle Stadtführung in Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

Mein Name ist Gerd Nestler. Ich bin freiberuflich selbständig und biete in erster Linie themenbezogene Stadtführungen an. Dabei haben sich vor allem inter-kulturelle und inter-religiöse Fragestellungen (z.B. Integration) zu Schwerpunkten entwickelt.

Meine Führungen sind je nach Themeninteressen individuell planbar. In der Regel geben Sie mir das Thema vor. Ich würde schauen, was wir daraus machen könnten und Ihnen Vorschläge dazu unterbreiten.

Ein Vorschlag für den Herbst ist eine Stadtführung über die Geschichte des Zusammenlebens in der Stadt. Die Dauer der Führung und der genaue Verlauf sind individuell planbar. Weiterlesen

Unsere Workshops zur YOU Messe 2011 bei Interesse bitte anmelden

Wir bieten auch wieder in diesem Jahr Workshops auf der YOU Messe an. Bei Interesse melden sie sich bitte unter vorstand@vjj.de an.

Workshops und Seminare für junge Journalisten auf der YOU 2011
vom 23. –25. September 2011 in Berlin
Samstag, 24. September 2011 – 11:00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)
Mikro-Finanzierung – Wie kann ich mich Selbständig machen, ohne eine reguläre Bank zu bemühen
Alternative Finanzierungsmöglichkeiten Sie sind Existenzgründer/In, Freiberufler/In oder haben ein Gewerbe in Berlin-Brandenburg?
Sie erhalten keinen Kredit von Ihrer Hausbank, weil entweder der Kreditbetrag zu niedrig ist oder Sie keine banküblichen Sicherheiten bieten können?
Ca. 75% von dieser Zielgruppe bekommen von den Banken aus diesen Gründen keinen Kredit. Das hat auch die Bundesregierung erkannt. Aus diesem Grund hat sie ein Programm aufgelegt, damit akkreditierte Mikrofinanzierer Ihnen schnell und unbürokratisch Kapitalzugang zu überschaubaren Laufzeiten und ohne versteckte Kosten verschaffen können.
Assessor Eike M. Winckler ist Vorsitzender der Gründer-Börse e.V. und selbständiger Unternehmensberater mit den Schwerpunkten Gründungs- und Kooperationsberatung bei der smart Mikrokredit GmbH.
Hauptanliegen der smart Mikrokredit GmbH ist die Förderung der wirtschaftlichen Entwicklung von Existenzgründern, Freiberuflern und Kleinunternehmen, die bisher nur unter erschwerten Bedingungen Kredite bei den Banken erhalten konnten. Gerade der Liquiditätsmangel treibt viele Kleinunternehmer und Freiberufler zur Aufgabe ihres Vorhabens. Mit Hilfe des Bank-ähnlichen Instruments der Mikrofinanzierung sollen diese Zielgruppen einen einfacheren Zugang zu einem Kredit erhalten. Neben den Liquiditätsengpässen gibt es noch andere wesentliche Ursachen für die vorzeitige Unternehmensaufgabe. Beispiele hierfür sind mangelhafte Vorbereitung, essenzielle Informationslücken und Schwächen bei der Risikoabsicherung. Daher wird mit anderen Netzwerkpartnern zusammengearbeitet, um in abgestimmter Weise die Kunden zu fördern sowie Synergieeffekte zu nutzen. Der Kunde soll hierdurch besseren Zugang zu anderen Unternehmen und Netzwerken erhalten und kann sich dann selbst als Dienstleister in die unterschiedlichen Netzwerke einbringen. Die konzertierte Aktion wird letztlich dazu führen, dass hierdurch die Arbeitslosigkeit und soziale Ausgrenzung bekämpft und die Schaffung von Kleinbetrieben sowie der Regionalentwicklung gefördert wird. Um diese Ziele zu erreichen, übernehmen wir auch persönlich einen Teil des Kreditrisikos.
Der Erfolg unserer Bemühungen hängt auch wesentlich davon ab, dass die Kunden sich verstärkt gegenseitig unterstützen und in das Netzwerk einbringen und uns insoweit als Partner akzeptieren.
Ihr Geschäftserfolg ist Motivation unseres Denkens und Handelns!

Workshops und Seminare für junge Journalisten auf der YOU 2011
vom 23. –25. September 2011 in Berlin
Samstag, 24. September 2011 – 14:00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)
Freie Rede – Rethorik was ist das?
Dass die Bezeichnung Rhetorik seit Mitte des 20. Jahrhunderts in weit auseinanderliegenden Kontexten und Bedeutungen genutzt wird, hat mit ihren zwei wesentlichen Dimensionen zu tun: Einerseits ist sie eine soziale Praxis, andererseits ist sie Theorie. Rhetorik war immer Kunstlehre und Kunstübung zugleich. Bis ins 17. Jahrhundert erfolgte eine Differenzierung zum einen in die rhetorica oder rhetorica docens als Bezeichnung für die Theorie (Redekunst), zum anderen in die oratoria, eloquentia oder rhetorica utens für die Praxis (Beredsamkeit). Im 20. Jahrhundert etablierte sich im deutschsprachigen wissenschaftlichen Bereich eine terminologische Unterscheidung zwischen Allgemeine Rhetorik (für die Theorie) und Angewandte Rhetorik (für die Praxis). Rhetoriktrainer und Ratgeberautoren ignorieren dies allerdings weitgehend.
Dieser „doppelte Doppelcharakter von Rhetorik“, der allgemein zur Begriffsverwirrung beiträgt, wurde von Richard Albrecht so zusammengefasst: einerseits und allgemein Intention und Proposition von Sprechhandeln als linguistisches Phänomen, andrerseits und spezifisch Wissenschaft von der öffentlichen Rede(-kunst)[3]
Unter Angewandter Rhetorik wird die Disziplin der praktischen Rede verstanden. Dabei macht jemand bewusst oder unbewusst Gebrauch von den Regeln und Techniken, die im historisch entstandenen System der Allgemeinen Rhetorik formuliert sind. Als konkrete Anleitung zur verbalen wie schriftlichen Kommunikation umfasst sie Ausbildung und Übung des wirkungsorientierten Sprechens, Verhaltens und Schreibens. Erkenntnisse der Sprechwissenschaft und Sprecherziehung fließen dabei heute ebenso ein wie Erkenntnisse der Psychologie und Linguistik (Sprachlehre). Die Angewandte Rhetorik bezieht sich vor allem auf die Redepraxis in der Wirtschaft, in der Politik und vor Gericht; doch sind auch das therapeutische Gespräch oder die private Kontroverse von ihr geprägt. Da sie sich nicht nur auf den Monolog, sondern ebenso auf den Dialog bezieht, beschäftigt sie sich ebenso mit Dialektik (im sokratischen Sinne) und wird gelegentlich auch als Gesprächsrhetorik (siehe Sprecherziehung) bezeichnet.
Quelle: Wikipedia
Katja Popow Ich bin im Februar 1962 geboren, im Zeichen des Wassermanns. In meiner Geburtsnacht stürmte, donnerte und regnete es gewaltig -
Workshops und Seminare für junge Journalisten auf der YOU 2011
vom 23. –25. September 2011 in Berlin
genau das richtige Wetter für mich, hab ich wohl gedacht und ließ mich in einer fröhlichen, lauten und phantasiebegabten Familie nieder.
In meiner Kindheit – so erinnere ich mich noch gut, gab es viele herzliche Menschen, die viel Zeit für mich hatten und wann immer ich wollte, lasen mir meine Eltern, meine Großeltern spannende Märchen und Geschichten vor. Vor allem aber konnte jeder in dieser Familie wunderbar erzählen. Ob es Geschichten aus dem Alltag waren oder selbsterfundene Schnurren, Märchen aus den entferntesten Weltgegenden – mit großer Wärme und unbezwingbarer Lust an der Sprache und ihrer nuancenreichen mündlichen Wiedergabe – diese Erzählungen entführten mich in eine Welt des Zauberhaften, in ein phantastisches Reich, in die Welt der Bücher und das Land der Sprache.
Die Liebe zum Leben und die Sehnsucht nach immer neuen Büchern und Geschichten wurden vor allem bei meiner Großmutter Ilse Korn geweckt und gestillt, denn meine liebe Möhme besaß einen gewaltigen Schatz an Büchern, und wenn der noch nicht ausreichte, fand ich in den hohen Bücherregalen zuhaus bei meinen Eltern genug Lesestoff für ein ganzes Leben. Aber gerade das Erzählen war es, das ich von ihr und meiner Mutter Nina Madlen Korn lernte.
Die Lust, spannende und komische Geschichten so zu erzählen, dass die Zuhörenden das Gefühl haben, diese Geschichte gerade jetzt selbst zu erlebe – den Kämpfen und den Abenteuern der Helden so nahe zu sein als sei man Augenzeuge – diese Lust hat sich vererbt. Vielen Dank, Ihr Lieben, Möhme und Großväterchen, Mutter und Vater, die ihr mein Talent fördertet und mir Mut machtet, es immer und immer wieder aufs Neue zu versuchen: Kindern, Erwachsenen, jedem, der Zeit hat, sich auf dieses Abenteuer einzulassen, eine Geschichte zu erzählen…

Workshops und Seminare für junge Journalisten auf der YOU 2011
vom 23. –25. September 2011 in Berlin
Sonntag, 23. September 2011 – 11:00 Uhr (Dauer ca. 2 Stunden)
Die Qi Formel for YOUr balance
In China gehört Qigong zur täglichen Praxis. Der asiatische Kulturraum mit seinen Jahrtausende alten Heilmethoden macht es dem Westen vor: Entspannung pur, Wohlbefinden und ein gesundes Leben. Die Schlüsselbegriffe für ein stressfreies Leben. Zugrunde liegt den asiatischen Heilmethoden immer ein ganzheitlicher Ansatz, das Streben nach Harmonie und der Balance der Kräfte.
Qigong ist eine Jahrtausende alte asiatische Kunst der inneren Harmonie, ein Zusammenspiel aus bewusster Atmung, Bewegung und Vorstellungskraft mit dem Ziel, die Gesundheit zu erhalten und Lebensenergien zu stärken. Die langsamen, fließenden Bewegungen bringen Körper und Geist wieder in Einklang und lassen neue Energieströme fließen.
Qigong eignet sich für jede Altersstufe, auch für sportlich Ungeübte, die durch ein leichtes Bewegungsprogramm sanft entspannen wollen. Wie Sie weiterhin fit und gesund bleiben, um die beruflichen Herausforderungen der Zukunft zu meistern, zeige ich Ihnen mit der QI Formel, genauer gesagt mit Qigong.
Die langsamen und fließenden Bewegungen des Qiogng helfen, gestaute Energien wieder zum Fließen zu bringen, mobilisieren Selbstheilungskräfte und harmonisieren Körper, Seele und Geist. Die im Stehen oder Sitzen durchgeführten Übungen beugen Erkrankungen, wie Rückenproblemen, Herz-Kreislauferkrankungen und Verschleißerscheinungen vor, führen zu mehr Ausgeglichenheit und Wohlbefinden.
Vita Awai Cheung
„Herr Awai Cheung vermittelt die asiatische Bewegungslehre Business Qigong kompetent, motivierend und überzeugend und begeistert die Teilnehmer auf sehr anschauliche Weise!“ (Prof. Dr. Lothar J. Seiwert, Europas führender Experte für Zeitmanagement).
Awai Cheung hat von Kindheit an die asiatischen Kampfkünste Judo, Kung Fu und Tae Kwon Do bei chinesischen und koreanischen Großmeistern gelernt. Das Studium der Kampfkünste betrieb er mit äußerster Konzentration und Hingabe, um am eigenen Körper die Bedeutung und den Geist des asiatischen Weg zu erfahren. Mit 17 Jahren hat er die sanften Bewegungslehren Taiji und Qigong kennen und schätzen gelernt. Sein Motto ist bis heute: „Wer Taiji und Qigong übt, der bleibt
Workshops und Seminare für junge Journalisten auf der YOU 2011
vom 23. –25. September 2011 in Berlin
geschmeidig wie ein Neugeborenes, kraftvoll wie ein Holzfäller und gelassen wie ein Weiser.“
Gegenwärtig ist Awai Cheung Berater für das betriebliche Gesundheitsmanagement in Unternehmen, Lehrbeauftragter einer privaten Hochschule in Bad Hersfeld und Buchautor. Neben sein Wirken als Dozent für asiatische Bewegungslehre und als Personal Coach ist er auch regelmäßig als Fachreferent im In- und Ausland tätig.
Im Mittelpunkt seiner Impulsvorträge und Seminare stehen praxisbezogene Übungen zur effektiven Stressreduzierung, Bewegungsförderung und nachhaltigen Gesundheitsprävention.
Da man Qigong zu jeder Zeit, an jedem Ort praktizieren kann, lassen sich die Übungen optimal in den Tagesablauf integrieren.
Sportliche Voraussetzungen oder Vorkenntnisse sind nicht notwendig.
Weitere Informationen: www.awaicheung.de