Presseausweis für 2006 beantragen!
PDF-Formular

  www.vjj.de
  www.vjj-bb.de
  www.vjjd.de

18.11.2017

NEWSLETTER

Unseren aktuellen E-M@il-Newsletter bestellen.

Hauptmenü
  Startseite
  Mitgliederforum
  Terminforum
  Newsforum
  Galerieforum
  Partnerforum

  Gästebuch


Service
  Recherche Portal
  Juristisches Portal

  VJJ.de empfehlen
  Email-Formular
  Impressum

Download-Links
  Adobe Reader




Verband Junger Journalisten Berlin-Brandenburg e.V.
Verband Junger Journalisten Deutschlands




   Aktuell
  
27.9.06 12:56
„SOZIALER NOTSTAND DARF NICHT ZUM KULTURNOTSTAND FÜHREN“

„SOZIALER NOTSTAND DARF NICHT ZUM KULTURNOTSTAND FÜHREN“

Kay Wuschek, Intendant des THEATER AN DER PARKAUE, richtet für Besucher aus sozial schwachen Familien einen Sozialfonds ein

Gemeinsam ins Theater gehen, mit der ganzen Klasse über die Aufführung und das Erlebte diskutieren – für immer mehr Schulen in Berlin und Brandenburg bleibt ein solcher Ausflug leider Utopie. So ergab eine Befragung des THEATER AN DER PARKAUE, dass mehr als die Hälfte der Berliner und Brandenburger Lehrer enorme Schwierigkeiten hat, mit dem gesamten Klassenverbund das Theater zu besuchen. Selbst ein niedriger Gruppenpreis von 3,50 Euro pro Schüler ist für viele Familien nicht mehr erschwinglich.

Kay Wuschek, Intendant des THEATER AN DER PARKAUE, ist über diese Entwicklungen bestürzt: „Angesichts der allgemein dramatischen Befunde zum Stand der kulturellen Bildung bei Jugendlichen und Kindern können wir einer solchen Entwicklung nicht einfach tatenlos zusehen – die Zugänge zur Kultur dürfen gerade den jungen Menschen dieser Stadt nicht aus finanziellen Gründen verschlossen bleiben.“

Mit dem seit Beginn dieser Spielzeit eingerichteten PARKAUE- Sozialfonds reagiert der Intendant deshalb auf den sozialen Notstand. Der Fonds ermöglicht es allen Kindern und Jugendlichen aus sozial schwachen Familien jede gewünschte Aufführung für den Preis von 1,50 Euro zu besuchen.


Spendenkonto SCHENKEN SIE THEATER bei der Berliner Bank:
Kontonummer: 340 789 4002
Bankleitzahl: 100 200 00
Stichwort: Sozialfonds
Alle Spenden sind steuerabzugsfähig!


Medienkontakt: Sabine Schouten, Tel. 030/55 77 52-44 oder presse@parkaue.de



  







Aktuelle Termine



Verbandsbüro


Verband Junger Journalisten
Knesebeckstraße 76
10623 Berlin-Charlottenburg

   [STADTPLAN]


Tel: 030 / 8859 79-0
Fax: 030 / 8859 79-99
Mail: mail@vjj.de

Bürozeiten:
Di, 12:00 - 20:00 Uhr
Do, 12:00 - 20:00 Uhr

Medien-Stammtisch:
Jeder 1. Donnerstag im Monat
ab 19:30 Uhr


©2001/02/03/04/05/06 Verband Junger Journalisten Berlin-Brandenburg e.V.
www.vjj.de - webmaster@vjj.de
  Design und Layout: Jörg Wachsmuth (Wachsjoe-Online)