Presseausweis für 2006 beantragen!
PDF-Formular

  www.vjj.de
  www.vjj-bb.de
  www.vjjd.de

18.11.2017

NEWSLETTER

Unseren aktuellen E-M@il-Newsletter bestellen.

Hauptmenü
  Startseite
  Mitgliederforum
  Terminforum
  Newsforum
  Galerieforum
  Partnerforum

  Gästebuch


Service
  Recherche Portal
  Juristisches Portal

  VJJ.de empfehlen
  Email-Formular
  Impressum

Download-Links
  Adobe Reader




Verband Junger Journalisten Berlin-Brandenburg e.V.
Verband Junger Journalisten Deutschlands




   Aktuell
  
7.11.06 16:07
Leipziger Buchmesse 2007

Die Planungen für die kommende Leipziger Buchmesse 2007 (22. bis 25. März 2007) laufen auf Hochtouren. "Der Anmeldestand ist sehr erfreulich. Nach drei wachstumsstarken Jahren rechnen wir für die kommende Buchmesse erneut mit einer leichten Steigerung sowohl bei den Ausstellern als auch bei der Fläche", sagt Oliver Zille, Direktor der Leipziger Buchmesse. Erwartet werden wieder mehr als 2.100 Aussteller.


Literatur und Bildung im Gleichklang

"Wir sind auch im nächsten Jahr der Frühjahrstreffpunkt für das literatur- und leseinteressierte Publikum", beschreibt Oliver Zille das Konzept der 2007er Veranstaltung. Im Focus stehen erneut die junge deutschsprachige Literatur und die Literaturen der mittel- und osteuropäischen Länder. Daneben werden die bewährten Schwerpunkte Hörbuch, Kinder/Jugend und Comic weiterentwickelt sowie die 2006 neu eingeführte "Lange Leipziger Lesenacht" (L 3) und die "Prosa Prognosen" fortgesetzt. Das Themensegment Bildung wird mit Zielrichtung Lehrer, Erzieher und Eltern deutlich ausgebaut und mit anderen Bereichen der Buchmesse stärker verknüpft. Die dazu eingegangene Kooperation mit dem Didacta Verband e.V. stärkt die Kompetenz der Leipziger Buchmesse im Bildungsbereich. Zille: "Mit der Leseförderung eng verknüpft, möchten wir auf der Leipziger Buchmesse die vielfältigen Möglichkeiten praktischer Bildungsarbeit zeigen." Unter anderem lädt der Didacta Verband Erzieher aus Kindereinrichtungen zu einem Symposium am Messe-Freitag (23. März) ein. Außerdem ist eine Veranstaltungsreihe zu den Themen Vorschule, Kindergarten, Schule und musikalische Früherziehung im Messe-Forum "Kinder/Jugend/Bildung" geplant. Für seine Mitglieder bietet der Verband eine Gemeinschaftspräsentation an.


Optimiertes logistisches Konzept

Um den seit Jahren wachsenden Besucherzahlen gerecht zu werden, geht die Buchmesse 2007 mit einem erweiterten logistischem Konzept an den Start. Dazu gehören unter anderem neue Aussteller- und Publikumseingänge in die Messehallen. Veränderungen in der Wegeführung, mehr Garderoben sowie einen Zuwachs exklusiver Arbeitsbereiche für Fachbesucher und Aussteller.


3. Bibliothekskongress in Leipzig: "Information und Ethik":

Der Verband "Bibliothek & Information Deutschland" (BID) veranstaltet vom 19. bis zum 22. März 2007 den 3. Leipziger Kongress für Information und Bibliothek. Der Kongress steht unter dem Thema "Information und Ethik". "Bibliotheken sind dem ethischen Auftrag verpflichtet, den freien Zugang zu Information zu gewährleisten - der 3. Leipziger Kongress für Bibliothek und Information bietet ein Forum zur Diskussion über die Umsetzung dieses Auftrages", sagt Barbara Lison, Sprecherin des Bibliothekskongresses. "Mit ihrem Auftrag zur Informationsvermittlung sind Bibliotheken auch Teil der `Book Economy`; deswegen begrüße ich die Verbindung zur Leipziger Buchmesse ganz besonders, einmal ganz abgesehen von der wunderbaren Atmosphäre, die durch das gemeinsame Flanieren von Buchhändlern, Verlegern und Bibliothekaren auf dem Leipziger Messegelände entsteht."

Zu dem Kongress werden rund 3.000 Bibliothekare und Informationsspezialisten aus ganz Deutschland erwartet.


"Der Preis der Leipziger Buchmesse" mit neuer Jury

Am 22. März 2007 vergibt die Leipziger Messe mit Unterstützung des Freistaates Sachsen und der Stadt Leipzig zum dritten Mal den "Preis der Leipziger Buchmesse". Die Auszeichnung ist mit insgesamt 45.000 Euro dotiert und wird von einer Jury zu gleichen Teilen in den Kategorien "Belletristik", "Sachbuch und Essayistik" sowie "Übersetzung" verliehen. Prämiert werden herausragende deutschsprachige Neuerscheinungen, die zwischen der vergangenen und der aktuellen Leipziger Buchmesse auf den Markt gekommen sind.

Den Vorsitz der Jury hat Martin Lüdke vom SWR inne. Im Rahmen der Jury-Rotation sind zum ersten Mal in Leipzig dabei: Ulrich Greiner, Literatur-Chef der ZEIT, Michael Hametner, Literaturredakteur beim MDR, sowie Uwe Justus Wenzel, Feuilleton-Redakteur der Neuen Zürcher Zeitung. Im fachkundigen Jurorenteam bleiben weiterhin Franziska Augstein, Feuilleton-Redakteurin der Süddeutschen Zeitung, Richard Kämmerlings, Literaturredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und Sigrid Löffler, Chefredakteurin der Zeitschrift "Literaturen". Partner ist erneut das Literarische Colloquium Berlin (LCB). Einsendeschluss für Verlage ist der 30. November.


"Leipzig liest" geht in das 16. Jahr

Europas größtes Lesefest "Leipzig liest" ist seit 15 Jahren untrennbar mit der Buchmesse verbunden. Im vergangenen Frühjahr lockte der Lesemarathon mit über 1.800 Veranstaltungen und rund 1.500 Mitwirkenden Zehntausende Lesefreunde an. Auch im kommenden Jahr wird "Leipzig liest" in bewährter Teamarbeit von der Stadt Leipzig, dem CLUB Bertelsmann, dem Mitteldeutschen Rundfunk MDR und dem Börsenverein des Deutschen Buchhandels e.V. sowie den an der Messe beteiligten Verlagen organisiert.

Rückblick: 126.000 Besucher (plus 17 Prozent) kamen zur vergangenen Buchmesse auf das Messegelände. Auf 53.000 Quadratmetern verschafften sie sich einen Überblick über die Neuerscheinungen von 2.162 Ausstellern aus 36 Ländern. Rund 2.400 Journalisten berichteten über den internationalen Branchentreff von Autoren, Verlagen, Fachbesuchern und dem lesefreudigen Publikum im Leipziger Frühjahr.


Ansprechpartner für die Presse:

Susanne Heusler, Pressereferentin
Telefon: +49 (0) 341/ 678 81 84
Telefax: +49 (0) 341/ 678 81 82
E-Mail: s.heusler@leipziger-messe.de
Internet: http://www.leipziger-messe.de
http://www.leipziger-buchmesse.de
http://www.leipzig-liest.de
http://www.comicsinleipzig.de



  







Aktuelle Termine



Verbandsbüro


Verband Junger Journalisten
Knesebeckstraße 76
10623 Berlin-Charlottenburg

   [STADTPLAN]


Tel: 030 / 8859 79-0
Fax: 030 / 8859 79-99
Mail: mail@vjj.de

Bürozeiten:
Di, 12:00 - 20:00 Uhr
Do, 12:00 - 20:00 Uhr

Medien-Stammtisch:
Jeder 1. Donnerstag im Monat
ab 19:30 Uhr


©2001/02/03/04/05/06 Verband Junger Journalisten Berlin-Brandenburg e.V.
www.vjj.de - webmaster@vjj.de
  Design und Layout: Jörg Wachsmuth (Wachsjoe-Online)