www.vjj.de
  www.vjj-bb.de
  www.vjjd.de

20.11.17

NEWSLETTER

Unseren aktuellen E-M@il-Newsletter bestellen.

Hauptmenü
  Startseite
  Mitgliederforum
  Terminforum
  Newsforum
  Galerieforum
  Partnerforum

  Gästebuch


Service
  Recherche Portal
  Juristisches Portal

  VJJ.de empfehlen
  Email-Formular
  Impressum

Download-Links
  Adobe Reader




Verband Junger Journalisten Berlin-Brandenburg e.V.
Verband Junger Journalisten Deutschlands



Von Männern, Frauen und Nagellack
Premiere „Damen der Gesellschaft“, 15.03.2003, Maxim Gorki Theater


Als Dame der Gesellschaft hat frau einen vollen Terminkalender: Gymnastikstunden, Shopping, Maniküre, Friseurtermine und diverse Dinnerparties stehen auf dem Programm. Als wäre das noch nicht genug, ist Frau von Welt stets darauf bedacht, die bestmögliche Figur zu machen. Für einen beherzten Plausch unter Freundinnen bleibt jedoch immer Zeit. Was ist das Thema? Natürlich Männer. Und zwar in all ihren Existenzformen: Ehemänner, Exmänner und natürlich die Ehe- oder Exmänner der Freundinnen...Wobei wir beim zweitbeliebtesten Thema wären: der Freundin. In ihrer Abwesenheit immer als Gesprächsstoff hervorragend geeignet.

Auch Marie Hahn (Katja Riemann)gehört zu diesem erlesen Kreis weiblichen Schnöseltums. Ihre Schillerwelt droht jedoch zusammenzubrechen, als sie von der Affäre ihres Mannes mit der verruchten Verkäuferin Kiki Albers (Inga Busch) erfährt. Doch die gutbetuchte, verheiratete Frau und Mutter zweier Kinder ( hier agiert Katjas Tochter Paula Riemann im Wechsel mit Lena Hergesell als Fee-Marie) bleibt nicht die einzige Gehörnte im Kreis ihrer wohlhabenden Freundinnen...

Damen der Gesellschaft Diese äußerst amüsante Komödie aus der Feder der Journalistin und Autorin Clare Boothe Luce, umgesetzt von der Regisseurin Adriana Altaras, ist der Glamourwelt des heutigen Berlins angepasst und wartet mit einer sehr guten Besetzung auf.

Besonders hervorzuheben sei hier die brilliante Leistung der Desirée Nick, die als intrigante Sylvia Faber eine ausgezeichnete Figur macht und neben Katja Riemann die Starliga vertritt.

Eine äußerst gelungene Inszenierung um das Leben reicher Frauen, die so unterschiedlich sind und doch vieles gemeinsam haben: Denn „Für eine Frau gibt es nur eine Tragödie- allein zu sein.“ Und nur einen Nagellack: „Dschungelrot“...Ach, und auf einen Mann wartet man hier vergeblich...Aber wen interessiert das schon.

Weitere Infos gibt’s unter www.gorki.de oder unter der Rufnummer 030/20221 115 des Maxim Gorki Theaters.

Links:
 - Maxim Gorki-Theater

Damen der Gesellschaft
Newsforum

VJJ intern

- Praktikum- und Jobbox

- Mitglied im VJJ werden
- Presseausweis verlängern für 2004


Meldungen 2003

- Film-Tip: Der Alte Affe Angst
- Buch-Tip: Selbstmotivation
- "Nacht der deutsch-französischen Werbung" am 6. Mai, ab 19h im Maison de France
- Mayumana im Theater des Westens - 25% Rabatt für VJJ
- Young-Life-Contest 2003 - Jury Mitglieder gesucht
- Hier spielt die Musik... - VJJ-Besuch bei UNIVERSAL MUSIC
- Kinder des Teufels
- Auf die Verpackung kommt es an - IZW-Journalistenwettbewerb
- Einladung zur Henkel Preeskonferenz 19. März 2003
- Von Männern, Frauen und Nagellack - Premiere „Damen der Gesellschaft“, 15.03.2003, Maxim Gorki Theater
- Let´s Talk About Sex


Meldungen 2002

- Blutspenden für einen guten Zweck - Weihnachtsaktion im Best Western Hotel President!
- Journalistenpreis: Prix Europa
- n-tv sucht Volontäre
- JAM FM sendet in Berlin auf Antenne
- Bertelsmann-Stiftung sucht Praktikant(inn)en
- Bewerbungsfrist Deutsch-Französischer Journalistenpreis
- RadioMitte - Ein Ausbildungsradio für Berlin
- Ein Tip für die Wirtschaft - BerlinBoxx, das Businessmagazin
- Ein Mittler zwischen Medien und Unternehmen - Märkischer Presse- und Wirtschaftsclub


Aktuelle Meldungen VJJ-Newsseiten




©2001/02/03/04/05/06 Verband Junger Journalisten Berlin-Brandenburg e.V.
www.vjj.de - webmaster@vjj.de
  Design und Layout: Jörg Wachsmuth (Wachsjoe-Online)