Kategorie-Archiv: Termine & Veranstaltungen

Termine und Veranstaltungen des VJJ, Pressekonferenzen und Events.

Im Rahmen des Festivals of Lights gibt es ein kleines Highlight für Nachtschwärmer

Ein flirrendes Lichterspiel “Luxor Lights of Berlin” findet im Geschäft von Daniel Rodan  am 11. Oktober ab 19:00 Uhr statt. Unsere Mitglieder und Freunde des VJJ sind explizit durch den Modedesigner Daniel Rodan zu diesem Event im Rahmen des Festivals of Lights FOL herzlich eingeladen.

Ein flirrendes Lichterspiel im Geschäft von Daniel Rodan läßt seine exklusive Lederkollektion in einem neuen Licht erstrahlen. Anlässlich des FESTIVAL OF LIGHTS hat die Berliner Installationskünstlerin Maren Strack in seinen Schaufenstern eine Welt aus bewegten, mit Spiegelsplittern überzogenen Objekten inszeniert. Stracks leuchtende Installation “Luxor” umringt mit unablässiger Bewegung Rodan‘s mit Glitzersteinen und Nieten besetzten, prächtigen Abendgarderoben.

Termine: Adresse: 11. Oktober, ab 19:00 Uhr Kurfürstendamm 73, 10709 Berlin

1. Internationales Filmfest Potsdam: Erste Highlights aus dem Festivalprogramm stehen fest

Erste  Highlights aus dem Festivalprogramm stehen fest

Ticketverkauf  eröffnet!

Am  7. Oktober wird das 1. Internationale Filmfest Potsdam mit einer festlichen Gala  um 18.00 Uhr im Nikolaisaal eröffnet.

Wir  freuen uns besonders auf die Sopranistin Eva Lind und zahlreiche Gäste aus  Politik, Kunst und Medien. Es wird dazu Grußworte  u.a. von Charlotte Knobloch,  Vizepräsidentin des jüdischen Weltkongresses a.D., Botschafter Israels Yakov  Hadas- Handelsman, sowie Schirmherr Volker Schlöndorff geben. Moderiert  wird die Veranstaltung von Nina Eichinger.

Anschließend  gibt es einen Shuttle zum roten Teppich und Empfang im Thalia Kino.

Als  Eröffnungsfilme zeigen wir um 20.30 Uhr zwei Deutschlandpremieren u.a. die  norwegische Serie »The Third Eye« und den   Kurzspielfilm von Annekathrin Wetzel »Sie heisst jetzt Lotte«. Die  Spielfilme »Glückskind« von Michael Verhoeven und »Jack« von Edward Berger  werden ebenfalls im Rahmen der Eröffnung am 7. Oktober zu sehen sein.

Premiumpartner  des Festivals ist u.a. Sky Deutschland. Einen detaillierten Veranstaltungsablauf  werden wir Ihnen im zeitlichen Umfeld der Eröffnung zukommen  lassen.

Das  Internationale Filmfest Potsdam zeigt vom 7. – 12. Oktober neuste Spielfilme und  Serien.

Das  Programm orientiert sich an dem Jahresthema: »Freundschaft und Verrat«, das sich  als roter Faden durch das gesamte Programm zieht.

Des  Weiteren laufen im offiziellen Wettbewerbsprogramm fünf weitere Beiträge, die  wir Ihnen heute schon bekannt geben können: »Geron« von Bruce LaBruce, »White  Shadow« von Noaz Deshe, die auf einer wahren Geschichte basierende  Liebesgeschichte »Der Kreis« des Schweizer Regisseurs Stefan Haupt, »Jamie Marks  is Dead« von Carter Smith, sowie Fatih Akins lang erwarteter neuer Film »The  Cut«, der im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Venedig seine  Weltpremiere feiern wird.

Daneben  zeigen wir die US-amerikanische Gangster-Serie »Lillyhammer« in Anwesenheit  ausgewählter Teammitglieder, wie auch die HBO-Serie »The Knick« von Steven  Soderbergh präsentiert von Sky Atlantic HD – The Home of HBO, dem Seriensender  unseres Premiumpartners Sky, ergänzt durch ausgewählte  Serienpiloten in Zusammenarbeit mit der  Filmakademie Ludwigsburg.

Weitere  besondere Highlights des Festivals sind die Horror-Nacht am Freitag, den 10.  Oktober, die 20er Jahre-Gala am Samstag, den 11. Oktober im Kutschstall Ensemble  sowie die Ausstellung »Frau Taubenblau und die Spione« – Installationen von  Harald Opolka im AWO Kulturhaus.

Das  Festivalprogramm inklusive weiterführenden Informationen finden Sie unter  www.filmfestpotsdam.de.

Ab  heute können die Tickets für sämtliche Veranstaltungen des 1. Internationalen  Filmfests Potsdam inklusive der Eröffnungsgala sowie exklusive Festivalpässe (in  limitierter Anzahl) erworben werden.

Die  Tickets gibt es online ebenfalls unter www.filmfestpotsdam.de und  im Thalia Kino Babelsberg zu  kaufen. Wichtigster Charity Partner ist die ZNS Hannelore Kohl Stiftung.

Pressekontakt:

LimeLight  PR

Martin  Wieandt

Tel.  030 / 263 96 98 12

E-Mail:  martin.wieandt@limelight-pr.de

Sitz der Gesellschaft ist Berlin
Amtsgericht Charlottenburg HRB 147189  B
Geschäftsführer: Petra Schwuchow, Martin  Wieandt

„Czes?aw Niemen” – Filmclub „After Time in the Gallery” am 17.05.2014

W ramach  klubu filmowego „After Time in the Gallery”

zapraszamy na  projekcj? filmu dokumentalnego „Czes?aw Niemen”

i spotkanie z  autorem Eugeniuszem Szpakowskim.

 

Impreza organizowana jest przez cz?onków

Stowarzyszenia Rockinberlin.Pl dla jego przyjació?.

 

Spotkanie odb?dzie si? 17.05.2014, wej?cie od godz.  18:00 / pocz?tek 19:00

we Freies Museum Berlin, Bülowstrasse 90, 10783 Berlin.  ( U-Bahn 2 ). Weiterlesen

10 Jahre Filmfest „achtung berlin“ ein Muss für passionierte Kinonauten

10 Jahre Filmfest „achtung berlin“

10 Jahre. Für einige Ehepaare ist es die „Blecherne Hochzeit“,  10 Jahre Essen aus der Dose.

Für andere ist es eine Etappe in einer erfolgreichen Serie.

„achtung berlin“ ist eines der erfolgreichsten Filmfestivals in Berlin, besonders durch seine Fokussierung auf Berlin-Brandenburg Filme. Auch in diesem Jahr ist das Angebot groß an verschiedenen Genres des Films. 90 Filme in unterschiedlichen Längen verteilt auf 8 Tage, das sind mehr als 11 Filme pro Tag, ein aufwändiger Marathon. Weiterlesen

Richard-von-Weizsäcker-Journalistenpreis 2014 „Bis dass der Tod uns scheidet”

Richard-von-Weizsäcker-

Journalistenpreis 2014

„Bis dass der Tod uns scheidet”

Auch 2014 prämiert die Unionhilfswerk-Stiftung mit dem Richard-von-Weizsäcker-Journalistenpreis wieder Beiträge, die sich in besonderer Weise mit dem würdigen Leben und Sterben von Menschen auseinandersetzen.

Die aktuelle Ausschreibung widmet sich dem Thema „Bis dass der Tod uns scheidet – Beziehungen am Lebensende”. Im Fokus stehendabei nicht nur Liebesbeziehungen, sondern auch Geschichten über Eltern und Kinder, Freunde oder Pflegende sowie Gepflegte.

Berücksichtigt werden Beiträge aus den Bereichen Print, Rundfunk, Fernsehen und Online, die zwischen dem 1. Januar 2013 und dem2. Juni 2014 erschienen sind. Weiterlesen